STILLE GESPRÄCHE MIT DEM HERRN

Eva Bell Werber

Turm-Verlag, D-712 Bietigheim/Württ.

 

 

Eva Bell Werber wurde 1888 in Logansport Indiana geboren. Auch sie durfte das Innere Wort empfangen. Weitere Bücher von ihr sind:

DER WEG IN EIN HÖHERES BEWUSSTSEIN und DIE STIMME DES MEISTERS. Sie gelten als Klassiker und mit jeder Zeile fühlt man sich selbst angesprochen.

 

 

 

Buchauszug

 

Vorwort: In Zeiten der Meditation wurden diese Gespräche mit dem Herrn der Menschheit gehalten. Mögen sie für jeden, der sie in sich aufnimmt, zum Pfad in das Geheimnis Seiner Gegenwart werden. Sie sind zart in ihrer Innigkeit, einfach in der Sprache, doch sie enthalten Wahrheiten, so lebensvoll, wie sie nur je den Menschen gegeben wurden.

 

 

 

DER THRONRAUM

 

Mein Kind, im innersten Zentrum deines Seins ist ein goldener Thron, wo die Göttlichkeit wohnt. Hierhin kannst du kommen und deinem Herrn in der Stille deiner eigenen Seele begegnen. Komm jeden Tag, mein Kind, setze eine besondere Zeit fest. Komm, klopfe an die Tür deines Herzens, und sie wird sich auftun, und du wirst hineinkommen und beglückende Vereinigung mit dem Herrn deines Lebens halten.

 

Ich weiß, mein Kind, es ist oft schwer, sich allein loszureißen; die Sorgen und Pflichten des Lebens drängen so stark und binden so fest. Aber wenn du es nur versuchtest, würden alle diese Sorgen und Pflichten ihr richtiges Maß erhalten, und du würdest eine solche Erneuerung von Kraft und Schönheit und Ruhe des Geistes finden, dass, wen du diesen geheiligten Ort verlässt und wieder an dein Tagewerk gehst, du jede Sorge erhellt und den Weg jeder Pflicht geebnet finden wirst.

Aber“, sagst du, „wie soll ich diesen Thronraum meines Herzens finden, wie kann ich dieser göttlichen Gegenwart nahekommen?“ Und Ich sage dir: Nur indem du ganz stille wirst, kannst du den Weg finden. Und wenn du ihn findest, wird die Tür sich öffnen, und dein ganzes Wesen wird ein Glanz überfluten, von dem du nie zuvor geträumt hast. Dieses Stillsein bedeutet keine leere Stille, sondern vielmehr ein beständiges Gefühl innerer Ruhe, das du erlangen wirst, wen du das sichere Wissen hast, dass dein Gott auf seinem Throne ist, nicht in einem weit entfernten Himmel, sondern im Zentrum deines eigenen Seins.

 

So wirst du zu dieser großen Stille kommen, und in dir wird die Erkenntnis erwachen, dass du vor einer Tür stehst, die lange verschlossen war. Doch sei gewiss: Sowie du anklopfst, wird die Tür sich öffnen, und du wirst vor deinem Christus knieen, der dort auf dem Throne sitzt.

 

Und so werde Ich Tag für Tag mit dir sprechen, wenn wir uns von Angesicht zu Angesicht begegnen. An jedem Tag sollst du eine besondere Zeit bestimmen, um mir zu begegnen. Ich werde auch zu anderen Zeiten mit dir sprechen können und an vielen Orten, wenn du nur dein Ohr der Musik meiner Stimme zuwenden willst. Am frühen Morgen, wen die Welt zu ihrer Lieblichkeit erwacht; während der Hitze des Tages, wenn die Arbeit unterbrochen werden muss und du eine Zeitlang am Rande der Aktivität des Lebens ruhst; zur Stunde des Sonnenuntergangs, wen stille Schatten über das Land fallen und die Farben wechseln und sanfter werden und sogar die Luft durch meine Gegenwart ruhig und lieblich wird. Und oft wieder während der stillen Dunkelheit der Nacht wirst du wach sein, nicht ruhelos, sondern um stille zu liegen und mit mir zu sprechen.

 

So werden meine Worte jeden Mangel ausgleichen, wenn du auf dem Pfad des Friedens wanderst, und du wirst die Gefährtenschaft spüren und wissen, dass die Hand des liebenden Meisters der Menschen deine Hand hält und dich bei jedem Schritt des Weges vorwärts und aufwärts führt.

 

 

DEIN EINZIGER FÜHRER

 

Ich führe dich in viele neue Erfahrungen, und dein einziger Führer wird diese meine innere Stimme sein. So ist es dringend nötig, dass du lernst, gut auf sie zu achten

DAS ZENTRUM DEINES SEINS

 

Ich bin das Zentrum deines Seins. Ich bin das Zentrum des ganzen Universums. Wenn dieser Gedanke in dir lebendig wird, wird alle seine Macht dein Leben durchfluten. Lebe heute in diesem Bewusstsein, mein Kind, dann wirst du bereit sein, noch andere Wahrheiten und Lehren zu empfangen, die Ich dir in Kürze geben möchte. Jeden Tag sollst du eine Botschaft empfangen, die wie ein Wegweiser auf dem Pfad des Lebens sein wird.

 

 

 

DAS ABSOLUTE

 

Ich bin das Absolute. Mich als das Absolute zu sehen in allem Leben, in deinem persönlichen Leben, im Leben aller Dinge, ob Pflanze, Mineral oder Tier, bedeutet, zur höchsten Form der Verwirklichung zu gelangen. Dann weißt du, dass jede Zelle, nicht nur in deinem Körper, sondern im Universum, ein lebendiger, vibrierender Teil von mir ist.

Ich bin alles, was ist. Was nicht von mir zu sein scheint, ist nur in deinem sterblichen Missverstehen begründet. Diese volle, umfassende Erkenntnis ist mehr als Wissen und kommt dir nicht auf einmal. Übe meine Gegenwart jederzeit, dann wirst du erschauern durch den machtvollen Strom meines Geistes in dir.

 

 

DIE URSACHE

 

Ich bin die Ursache von allem, was in dein Leben kommt. Wenn Sünde, Krankheit oder Not in dein Dasein kommen, so hast du sie durch Missachtung meines vollkommenen Gesetzes herbeigebracht. Du bist einem Gesetzt deines eigenen äußeren Selbst gefolgt, du hast es beherrschend werden lassen und empfängst so die Auswirkung. Je mehr du dir dessen bewusst wirst, dass das Äußere nur der Ausdruck des Inneren ist, je mehr du erkennst und verwirklichst, dass Ich das Zentrum deines Seins bin und dass das Äußere nur das Haus ist, in dem Ich wohne, um so mehr werde Ich, entsprechend dem Grad der Verwirklichung, fähig sein, mein vollkommenenes Wirken in deinem Leben in Erscheinung zu bringen.

DIE WÄRME DER GEGENWART

 

Es ist dir jetzt gezeigt worden, dass Ich die Ursache bin und dass Ich das Absolute bin. Diese Begriffe scheinen manchmal kalt und hart, aber wenn du sie ganz erkannt, sie zu einem Teil deines Lebens gemacht hast, wirst du wissen, dass ich warm, vibrierend und liebevoll in dir bin. Ich strahle durch dein Sein wie die Wärme der Sommersonne, so kühl und erfrischend wie ein Bergwind, so ruhig wie eine sternklare Nacht und wie die Süße einer blühenden Wiese.

Du sollst alles gewinnen durch diese Erkenntnis, die sowohl dein Leben wie das Leben derer, mit denen du Kontakt hast, zu einer schimmernden Wirklichkeit macht.

 

 

SEI STILL

 

Sei still! Nicht in einer Stille, wie du sie je zuvor gekannt hast. Die Stille, die auf dem Grunde des Meeres liegt, ewig ruhig, doch ewig vibrierend und kraftvoll in unendlicher Tätigkeit. Du musst lernen, diese Stille zu halten, dich in jedem Augenblick in sie zurückzuziehen, wenn irgendeine Verwirrung sich in deiner Umgebung oder Gedankenwelt erhebt. So werden sich alle Schwierigkeiten von selbst durch meine Kraft auflösen, die durch wirkt. Lerne augenblicklich still zu sein und gib acht, wie Gottes Macht am Werke ist.

 

 

MEINE BERÜHRUNG

 

Ich habe dir gesagt, dass es in deinem Sein einen Thron gibt, wo der „Ich bin“ wohnt. Von diesem Thron strömen alle Lebenskräfte deines Seins und deiner Existenz hervor. Wenn diese Kräfte durch dich fließen, berühre Ich mich selbst in meinem Universum und bringe dadurch vollkommene Harmonie sowohl im Inneren wie im Äußeren hervor. Lerne oft vor diesem Thron zu knieen, und trinke von der Macht, die auf ihm regiert. So wird meine Macht deine Macht werden, die du in all deinen täglichen Handlungen anwenden wirst. Nur wenn du vor meinem Thron kniest und deine menschliche Persönlichkeit völlig meiner göttlichen Persönlichkeit unterwirfst, kann dir erlaubt werden, meine Macht zu gebrauchen, jedoch nur unter meiner Leitung.

CHRISTUS LEBT

 

Mein Kind, höre zu. Durch die Zeitalter kommt das Echo: „Christus lebt!“ Der Christus ist nie gestorben, außer im Bewusstsein des Menschen. An jedem Tag, wenn du die beglückende Gegenwart meines Geistes vergisst, werde Ich an das Kreuz der Materie geschlagen.

 

In jedem Augenblick, in dem du dein Herz und Gemüt meinem Einströmen öffnest, wird der Stein von deinem Herzen gerollt, und der vollkommene Christus erhebt sich in Freude und Schönheit aus dem Grab, hinaus in dein tägliches Leben.

 

So wird meine Kraft deine Kraft, damit sie sich beweise, sowohl für dich selbst als auch für jene, die Ich zu dir sende, damit du ihnen hilfst. Dann wirst du wissen, dass nicht du wählst, wem du helfen oder dienen sollst.

 

Ich werde dein Leben zu solcher Vollkommenheit führen, dass jeder Schritt auf dem Weg von mir gewählt wird und du nur zu gehen brauchst in dem Vertrauen, meine Herrlichkeit enthüllt zu sehen. Erbringe jetzt den Beweis für das Wissen, dass Er, der alle Macht ist, auf der Straße an deiner Seite geht.

 

 

DER ALLTAG

 

Heute war ein Durchschnittstag.

Du hast eine alltäglichen Pflichten getan, du hast die Stunden mit notwendiger „Geschäftigkeit“ erfüllt, doch allezeit wurde Ich durch dich ausgedrückt. Der schnelle Wechsel von einem Gefühl des Ärgers zu einem Gedanken des Mitleids war mein tätiger Geist. Dein Lächeln, selbst wenn du dich darüber wundertest, war der Ausdruck deines inneren Seins.

 

Immer strebe Ich nach Ausdruck durch dich, oft vergeblich. Aber Ich gebe dir diese einfachen Beispiele, um dir zu zeigen, wie du befähigt wirst, durch das Lauschen auf meine Stimme, durch das Befolgen deiner höheren Impulse, mich auszudrücken in jeder Tätigkeit dessen, was du für einen Alltag hältst. So wird dein Leben bereichert und die Leben, die du berührst, genau wie wenn ein Kieselstein ins Wasser geworfen wird, und die die kleinen Wellen bewegen sich weiter und weiter.

DIE LEHRE ZU LEBEN

 

Du beginnst gerade zu erkennen, wie schwierig meine Lehren sind. Ihre Sprache ist einfach, und die Gedanken scheinen klar und leicht zu verstehen; aber im täglichen Leben, in der beständigen Anerkennung ihrer Wirklichkeit erkennt man die Schwierigkeit.

 

Sei nicht entmutigt, wenn es völlig unmöglich erscheint, diese Tatsachen meiner dynamischen Kraft zu einem tätigen Bestandteil deines Lebens zu machen. Nur durch eine beständigere Hinwendung zu mir in deinem Inneren wirst du dazu fähig. Arbeite stetig daran. Versuche jeden Tag zu erkennen, dass Ich das Absolute bin, was bedeutet: alle Macht, alle Versorgung, alle Gesundheit, alle Freude, alle Lieblichkeit, die unaufhörlich durch und um dich fließen.

 

Du hast viele andere Lehren zu lernen, aber keine wird größer sein als diese. Ehe diese nicht in deinem Leben vervollkommnet ist, müssen die anderen vor dir verborgen bleiben. Eile dich, es gibt viel zu tun und viel zu lernen, und die Straße liegt voller Schönheit vor dir.

 

 

TATEN – KEINE ERGEBNISSE

 

Du beginnst zu erkennen, wie Ich dich in jedem Augenblick deines Tages führe und leite. Ich sende dir jene, denen du helfen sollst, wie Ich es von dir erwarte. Schau nicht über den Augenblick des Helfens hinaus und versuche nicht, Resultate zu sehen. Das liegt in den Händen deines Vaters. Es mag dir Freude sein, das Erwachen zu sehen und das volle Blühen deines Werkes, und zu seiner Zeit wird das so sein – aber jetzt musst du vertrauend arbeiten. Es ist einer der Wege, um zu wachsen, und ein Teil des göttlichen Planes für dich. Wenn ich sehe, dass du bereitet bist, werde Ich von Zeit zu Zeit den Schleier heben und dir die größte Freude schenken, die sich denken lässt – die Erfüllung deines Werkes in meinem Dienste zu sehen.

 

Geh nun, nicht um nach Resultaten zu suchen, sondern um Taten zu verrichten, und immer wirst du zu denen geführt werden, die ein Wort der Hilfe und Aufmunterung brauchen. Du bist gesegnet, indem du zu einem Instrument in meinem schöpferischen Dienst erwählt worden bist.

MEINE WÜNSCHE

 

Mein Kind, du bist am Ende deines Tages angelangt, und immer habe Ich dich durch seine Stunden geführt. Du hörtest meine Stimme und beachtetest sie. Jetzt, wo die Abenddämmerung über dem Land liegt und milder Regen gegen das Fenster fällt, kann Ich ganz nahe zu deinem Bewusstsein kommen, und du wirst erfahren können, dass die Zärtlichkeit meiner Gegenwart alle Dunkelheit vertreibt.

 

Wenn du jetzt vertrauensvoll, gläubig zu meinem Thron kommen willst, werde Ich dir von meinen kostbarsten Schätzen geben. Ich, der Absolute, spreche durch deinen Geist meine Wünsche aus.

 

Bitte nun. Fürchte dich nicht. Es wird alles erfüllt werden. Komm wie zu einem liebenden Vater, dessen ganzes Entzücken es ist, seinen Kindern gute Gaben zu schenken. Und ich sage dir, dass du nicht unbelohnt davongehen wirst.

 

 

DER BAUM

 

Ich möchte dir die Vision des wunderschönen Baumes bringen. Der Baum steht in voller Blüte und stellt dein Leben und alle Leben dar. Dein Leben wird immer mehr wie dieser liebliche Baum voll prächtiger Blüten werden.Wenn du weitergehst auf dem Pfad und deine Augen immer auf mich richtest, wisse, dass du in meinen Dienst getreten bist.

 

Sei sehr behutsam mit jedem Wort, jedem Gedanken, jeder Tat. Zur rechten Zeit, wird dein Lebensbaum eine goldene Ernte für mich tragen. So wirst du den Baum meines Lebens in die Herzen und Seelen derer bringen, die unter deine geistige Leitung kommen. Ohne dass die Blüten des Baumes teilhaben an Sonne und Luft und Regen aus Gottes Himmel, welken sie und sterben, ehe sie Frucht bilden. Ebenso, mein Kind, musst du teilhaben an meiner Gegenwart, meiner Macht und meiner Führung.

 

Wenn du dies nicht tust, wird dein Lebensbaum – wie schön seine Blüten auch sein mögen – die volle Herrlichkeit der Frucht nicht tragen können. So meine nie, dass du stark genug bist, allein zu gehen, und versäume keine Gelegenheit für diese stillen Gespräche mit mir.

SPRICH MIT MIR

 

Zärtlich und sanft spreche Ich zu dir. Du sollst offener mit mir reden. Lerne, mit mir über die Probleme und Dinge zu sprechen, die dein irdisches Denken zu stören scheinen. Du trägst diese Dinge zu sehr allein. Sie untergraben deine Lebenskraft und verhindern deinen Fortschritt und die Fähigkeit, die Stimme in deiner Seele zu hören.

 

Jeden Morgen, wenn du zu meinen Füßen sitzest, bringe alle Verwirrungen des Augenblicks mit, ganz gleich, ob sie von größerer oder kleinerer Bedeutung sind. Sprich frei mit mir über sie, denn niemand sonst ist dir und diesen Problemen so nahe, wie Ich es im Herzen deines Seins bin.

 

Du hast gelernt, still zu sein, damit Ich zu dir sprechen kann. Nun musst du lernen, zu mir zu sprechen. Denn nach unserer liebevollen Vereinigung wirst du fähig sein, alle Verwirrungen beiseite zu schieben und voranzugehen in der Rüstung des Christus-Bewusstseins mit klarem Gemüt und offen für die höchsten Einflüsse.

Beachte diese Worte gut, mein Kind, denn sie werden in kommenden Tagen lebensnotwendig für dich sein.

 

 

FÜHRENDE HÄNDE

 

Oft fühlst du eine Verwirrung in deinem Denken, wie wenn du in einem dunklen Raum nach einem Licht tastest, das du nicht finden kannst. Aber höre: Wer sucht, wird immer finden. Keine Seele ist so hoffnungslos in der Dunkelheit verloren wie die Seele, die meint, sie habe alles Licht. Es gibt viele Grade der Helligkeit, doch ganz gleich, wieviel du hast, es gibt immer noch mehr für dich zu erringen.

Manches Licht kann dir kein Mensch geben, es kann nur von mir im Zentrum deines Seins kommen. Aber führende Hände helfen dir und sind angewiesen, es zu tun. Fürchte dich nicht; erinnere dich, dass Ich dir gesagt habe, dass Ich an deiner Seite bin und auf dem Weg mit dir gehe und spreche. Kann Er, der die Ordnung und den Rhythmus des großen Kosmischen Universums plante, von dem du ein Teil bist, anderes als Ordnung in das Leben bringen, das so fest von Ihm geleitet wird?

Nichts in deinem Leben ist Zufall. Lass den Sauerteig meines Geistes durch dich wirken.

BRING DEINE BÜRDEN

 

Ich habe dir gesagt, wie du lernen musst, zu mir zu sprechen. Wenn du jeden Morgen in stiller Bescheidenheit zu der Tür des goldenen Thronraumes in deinem Herzen kommst, wird sich die Tür weit für dich öffnen, und du trittst wie ein müder Pilger ein, deine staubbedeckten Lasten tragend, die du auf der großen Straße deines Lebens gesammelt hast.

Wenn du niederkniest vor meiner Gegenwart auf dem Thron, nimm eine Bürde nach der anderen von deinem Herzen. Manche scheinen fast zu klein und unbedeutend zu sein, um ein so großes Bündel auszumachen, und sind so neu erst erworben, dass du dich über ihr Gewicht wunderst. Andere magst du lange getragen haben, und diese sind mit den innersten Fasern deines Herzens verbunden.

Alle Dinge, wie klein auch immer, die die Seele fesseln, müssen von deinen Schultern genommen werden. So gib sie alle mir. Sprich mit mir über sie. Sage: „Mein Herr und König, dies mag klein erscheinen, aber es plagt und behindert mich. Nimm es fort, damit ich frei bin!“ Und wenn dann diese Bürden, ob groß oder klein (und die „kleinen“ werden immer bei weitem an Zahl die „großen“ übertreffen), in meine Obhut gegeben worden sind, werden sie augenblicklich von dem heiligen Feuer auf meinem Altar verzehrt werden, und du wirst aufrecht und frei in meiner Gegenwart stehen.

 

 

GEH FREI HINAUS

 

Du musst mit der Zeit lernen, oft zum Thronraum zu kommen. Du musst nicht warten und nur dann kommen, wenn du viele Bürden zusammengetragen hast; denn während du auf der Ebene des sterblichen Denkens bist, wirst du immer Bürden an dich ziehen, und im gewöhnlichen Schicksal gibt es kleine ärgerliche Dinge. Doch du wirst lernen, oft durch die weit geöffnete Tür zu kommen und zu mir von den Dingen zu sprechen, die dich immer wieder zu stören scheinen. Wenn dies alles von dir genommen wird und dein Gemüt heiter und offen für meine Stimme und meinen Einfluss bleibt, wirst du bemerken, dass alle Angelegenheiten deines äußeren Lebens den Rhythmus meiner Schritte annehmen, und von deinem Wesen wird eine Harmonie Besitz ergreifen, wie du es selbst in deinen Träumen nicht für möglich hieltest.

FREIGEBIGKEIT

 

Ich wünsche, dass du mit der Botschaft lebst, die Ich dir gerade gegeben habe. Sie ist so erfüllt von meiner Wahrheit, dass sie zu einem wirklichen Teil deines Seins gemacht werden muss. Es gibt viele andere Wahrheiten, die Ich für dich habe, aber Ich schenke sie nur, wenn die früheren Lehren gelernt sind. Zu schnell zu vieles geben ist, wie wenn man einem Kind zu viele Süßigkeiten gibt.

 

Mein Kind, gesegnet bist du, dass wir miteinander sprechen können, dass nicht nur dein Leben, sondern viele andere Leben bereichert werden.

 

Wenn du zurückschaust, hast du einen großen Schritt im Bewusstsein gemacht, dennoch bist du erst am Anfang des Weges. Solche Reichtümer halte Ich für dich bereit, wenn wir dahinwandern, deine Hand in der Meinen! Ich gebe freudig dem, der so eifrig ist zu empfangen. Ich sehne mich zu geben und werde es geradeso schnell tun, wie du fähig bist, die Herrlichkeit meiner Gaben zu tragen.

 

Mein Kind, beuge dein Haupt, damit meine Hand segnend auf ihm ruhen kann, ehe du mit mir hinausgehst in die Pflichten des vor dir liegendes

Tages.

 

 

KLEINE SORGEN

 

Du erkennst jeden Tag – wie einfach eine Sache auch sein mag -, dass alle Probleme zu mir gebracht werden müssen. Durch ein Gesetzt kann der Mensch davon befreit werden, diese kleinen Sorgen zu sammeln. Aber wenn du dich beständig zu mir wendest, dem Plan folgst, den Ich dir gegeben habe, wirst du herausfinden, dass größere Probleme und stärkere Bedrängnisse keinen Platz mehr in deinem Leben haben werden. Wenn kleine Wurzeln von Ärger und Verdruss aus deinem mentalen Garten ausgerissen werden, wird der Rhythmus deines Lebens so auf meinen göttlichen Rhythmus abgestimmt sein, dass alle deine Angelegenheiten glatt und in der rechten, geregelten Ordnung dahinfließen. So ist es, wie Ich dir schon sagte, von äußerster Wichtigkeit, dass jede kleinste Unstimmigkeit mir gebracht wird, damit sie gemäß meinem Gesetzt geordnet wird.

DIE FLUT GOLDENEN SCHWEIGENS

 

Mein Kind, wenn du den goldenen Thronraum deines innersten Seins betrittst, wenn du vor mir auf dem Thron deines Bewusstseins kniest, ist es nicht immer nötig, dass Worte zwischen uns gewechselt werden. Oft will Ich mich dir darbringen in einer Flut goldenen Schweigens. Wenn dieser geheiligte Ort die Herrlichkeit meiner Gegenwart annimmt, nimmt er einen Frieden und eine Reinheit an, die sich das menschliche Denken nicht ausmalen kann. Ich möchte dich einhüllen in diese Schwingungen. Meine Hand auf deinem gebeugten Haupt, möchte Ich, dass du diese erhabene Herrlichkeit ganz in dich aufnimmst. Ich kann dir in dem tiefen Schweigen ein goldenes Glühen schenken, das du wie eine Rüstung den ganzen Tag trägst, und nur Liebe wird sie durchdringen können.

 

Du fühlst oft ein Gewicht auf dir liegen, du weißt nicht, warum noch woher es kam. Das kann Ich fortwaschen durch diese reine Strahlung. So siehst du, dass diese Begegnungen, die du so treu einhältst, dreifacher Natur sind.

 

Da ist der Vater, der wie der liebevolle irdische Vater dir die Gaben der Gesundheit, des Überflusses und der Fülle aller Dinge schenkt. Die größte unter diesen ist die Gabe des Sohnes, der von deinem Herzen alle Lasten nimmt, sie in seinen heiligen Händen zu der goldenen Flamme des Altar-Feuers trägt und dich von allen Begrenzungen frei macht. Dieser selbe Vater-Gott gibt dir den Heiligen Geist, der in der Tiefe dieses großen Schweigens jedes Atom deines Seins mit einem heiligen Feuer göttlicher Schwingungen durchströmt.

 

Dann bist du wie eine goldene Saite auf der Harfe deines Herrn. Von diesen dreifältigen Begegnungen gehst du hinaus in die Welt der Menschen als ein Träger der Gaben des Vaters, frei von deinen Lasten durch die Gnade des Sohnes und gebadet in einem Feuer der Gerechtigkeit durch den Heiligen Geist. So nimmt die heilige Dreieinigkeit ihren Platz in deinem Leben und im Leben der anderen ein.

 

 

(Vater, Sohn, Heiliger Geist sind nicht drei göttliche Personen, sondern lediglich drei geistige Eigenschaften eines Gottes. Dies ist sehr wichtig zu wissen, denn es ist einfacher nur einen Ansprechpartner zu haben.)

REICHTÜMER DER SEELE

 

Du hast mir die Dinge gebracht, die dich plagen, und hast sie in meine Hände gelegt, damit sie von meiner heiligen Flamme verzehrt werden. Mit ihnen auf deinem Herzen kamst du, und als sie von dir genommen waren, waren sie immer ersetzt durch reiche Gaben des Geistes. Du sollst aus meiner Gegenwart nicht nur ohne Lasten fortgehen, sondern du sollst, beschenkt mit meinen reichen geistigen Gaben, gehen. Wo der Geist des Herrn ist, da sind wirklich Reichtümer. Diese Reichtümer des Seele sind von weit größerem Wert als kostbare Edelsteine, Gold und Silber. Sie erfüllen dein Leben mit solchem Überfluss an Frieden und Liebe, dass dein ganzer Tag dadurch lieblich wird. Alle deine Begegnungen sind Begegnungen der Freude und des Entzückens.

 

Kannst du nicht sehen, mein Kind, dass du nicht nur dir selbst, sondern der ganzen Welt Schaden zufügst, wenn du einen Augenblick lang eine Last trägst, ob groß oder klein? Du scheinst sie entlang des großen Weges aufzulesen, und sie scheinen wie zähe Kletten an deinen Kleidern zu kleben. Schnell, o ganz schnell gib sie mir, damit sie dir durch eine meiner reichen Gaben ersetzt werden können.

 

Dies ist der Sinn meiner alten Worte, mein Volk solle sich „freuen in Trübsal“. Ja freue dich darin, weil Ich sie von dir nehme, und für jede beseitigte Plage kommt Segen.

 

 

INNERE ERFÜLLUNG

 

Du empfindest oft Ruhelosigkeit und ein Gefühl des Alleinseins. Das kommt zu dir, damit du dich zu der Gott-Mutter in dir wendest und Erfüllung findest. Mehr und mehr wirst du die Wertlosigkeit des Äußeren erfahren und die große Kraft des Inneren. Lass diese Tage der scheinbaren Unruhe dich nicht stören. Ich weiß, dass es schwer ist, aber du musst lernen, dass vor allen anderen Zeiten dies dann die Zeit ist zum Stillesein. Obwohl du meine Stimme nicht zu hören scheinst, wisse dennoch, dass sie durch die schweigenden Tiefen deiner Seele zu dir spricht.

Darum versäume in solchen Zeiten nie, dich an mich zu wenden. Denn welchen Wert habe Ich für dich, wenn Ich dir nicht helfen kann, wenn du mich am nötigsten brauchst?

DAS RUHIGE GEMÜT

 

Wenn Fragen in deinem äußeren Erleben entstehen, vergiss nie für einen Augenblick, dass in deinem Inneren der Geist des Christus ist. Verschwende keine Zeit mit müßigem Spekulieren oder Nachdenken, sondern komm in das Innere zur stillen Betrachtung mit dem Meister deiner Seele. So machst du ihn nicht nur zu deinem Seelenmeister, sondern auch zum Meister aller äußeren Bedingungen.

 

Wenn du das Problem vor den Christus-Geist im Inneren legst, wenn du über jede Phase der Verwirrungen sprichst, wenn du sagst: „Herr, ich weiß nicht, wie ich mich hierin entscheiden soll, ich kann die Zukunft nicht sehen und nicht wissen, was das Beste in kommenden Tagen ist“, dann wird ein stiller Friede kommen, der das äußere Gemüt so beruhigt und still werden lässt, so ruhevoll, dass das innere Gemüt es widerspiegeln wird, wie ein lieblicher See die Wirklichkeit der Bäume an seinen Ufern widerspiegelt. Dann werden die Gedanken und Ideen, die dir in dieser so verwirrenden Angelegenheit kommen, klar sein, all-umfassend, entschieden, so dass du weißt, welchen Weg du nehmen sollst. Alle äußeren Umstände werden sich so von selbst entwickeln und zusammenwirken, dass du den Weg finden wirst, der als einziger für dich in Betracht kommt.

Mit Frieden und dem Gefühl der Sicherheit in deinem ganzen Wesen wirst du wissen, dass dies meine Wahl für dich ist.

 

Von diesem Standort des höheren Wissens und Bewußtseins aus hast du deine Freiheit der Wahl gebraucht und hast meinen Weg gewählt, um dein Problem zu lösen.

 

So bist du frei, ohne Fesseln, eine aufrecht stehende Seele, die alle ihre gottgegebenen Kräfte anwendet. Dann bist du wirklich geöffnet für weiteres Wachsen und Dich-Entfalten. Es sind viele verborgene Wahrheiten und Bedeutungen in diesen letzten Lektionen.

 

Die Lektionen sind dir gegeben als ein Kompass für die Landkarte deiner täglichen Betriebsamkeiten, und nur wenn du sie anwendest, wird dir mehr und mehr von meiner Weisheit gegeben. Nur wenn du mit ihnen lebst, kannst du sie auch an andere Seelen weitergeben, von denen Ich wünsche, dass sie sie von dir empfangen.

BEGLÜCKENDE GEMEINSCHAFT

 

Mein Kind, du hast die Wirklichkeit meiner Gegenwart gefühlt und erfahren, wie du sie nie zuvor gekannt hast. Dieses Gefühl meiner liebenden Gegenwart wird täglich wachsen, wenn du dich mit den Worten, die ich nach und nach zu dir gesprochen habe, beschäftigst und über sie nachdenkst.

 

Du hast Bekanntschaften, die reich an geistigem Wert sind, die deiner Seele Aufschwung geben und dich befähigen, sicherer auf dem Pfad zu gehen. Das ist gut, und Ich habe es so vorgesehen. Immer wenn du andere triffst, die auch auf dem Weg gehen, wirst du Frieden und Harmonie fühlen. Aber diese Begegnungen sind nur eine Widerspiegelung des Ich Bin, der die Ursache und das Absolute im Herz-Zentrum deines Seins ist.

 

Kannst du also, wenn du zum Thron in deinem eigenen Herzen gehst, nicht sehen, dass aller Friede und die Beglückung der innigsten Vereinigung augenblicklich dein sind? Komm mein Kind, erkenne mich wirklich, wie Ich mich sehne, von dir erkannt zu werden. Nicht, damit nur dein Leben gesegnet, sondern jedes Leben, mit dem du in Berührung kommst, durch mein Bewusstsein bereichert wird.

 

Ich muss notwendigerweise mehr und mehr in meinem Universum offenbart werden. Nur durch die reine Widerspiegelung durch dich und andere, die mir nahe sind, kann Ich – was Ich so ersehne – in den äußeren Ausdruck gebracht werden.

 

 

DIE RÜSTUNG

 

Du musst von heute an lernen, dich gegen alle zerstörerischen Gedanken und Einflüsse abzuschirmen. Du musst lernen, eine Rüstung anzulegen und schnell, wenn störende Dinge sich erheben, zu sagen: „Dies kann mich nicht berühren, ich trage die Rüstung des Christus-Bewusstseins.“

 

Übe dies voll Vertrauen und sieh, mit welcher Sicherheit und Ruhe du durch eine täglichen Begegnungen gehen kannst. Du bist in der Welt, doch über ihrem Aufruhr; ruhig und still im Inneren, denn nur Gutes kann die leuchtende Rüstung des Christus durchdringen.

DAS STRAHLEN MEINER GEGENWART

 

Wenn du zu meinem Thron kommst, wenn du mir dort begegnest, nicht nur als dem Herrn deines Seins, sondern als dem liebenden, zärtlichen Freund deines Herzens, bemerkst du, dass du nicht auf die Einzelheiten der Dinge einzugehen brauchst, die du in meine Hände legen möchtest, damit Ich sie für dich löse. Du weißt jetzt, dass Ich verstehe, wenn du den Gedanken nur atmest. Dein Vertrauen wird so sicher sein, und du wirst eine so überwältigende Flut meiner Liebe zu dir fühlen, wann auch immer du dich dem Thron in deinem Inneren zuwendest, dass all dein bewusstes Sprechen zu mir übergehen wird in Freude und Lobpreisen für das Strahlen meiner Gegenwart in deinem Herzen und Leben.

Zuerst gab Ich dir die Lehre, mir jede Last zu bringen, mit mir darüber zu sprechen und um ihre Auflösung und Befreiung von ihr, um meine Hilfe in der Lösung des Problems zu bitten. Aber schon als Ich sie gab, wusste Ich, dass sie nur ein Meilenstein auf dem Weg zum Ziel war. Wenn du diese Anweisung erfüllst, wenn du so meine Gegenwart übst, dann wird sicher dieses höhere Ziel erreicht werden.

 

 

EINS-SEIN

 

Solange dein Leben auch dauern mag – kannst du in dem Wissen, dass das Leben keinen Anfang und kein Ende hat, wohl den Sinn der Worte verstehen: „Nichts kann uns trennen von der Liebe Gottes“?

Wenn du in diese vollkommene Verwirklichung deines Einsseins mit mir gelangst, werden das Wissen und Bewusstsein um dein Einssein mit allen deinen Mitmenschen und die sich daraus ergebende Harmonie folgen.

So sollst du alle Menschen als deine Brüder ansehen, auch jene, die noch in der Dunkelheit straucheln. Aber du sollst durch dein höheres Bewusstsein fähig sein, ein Licht hochzuhalten für alle anderen Glieder meines Körpers, die das Wissen, das du jetzt hast, noch erlangen müssen.

Eine sehr tiefe Bedeutung ist in dieser Lektion. Meditiere darüber viele Tage, dann wird sie wirklich den Weg von dir erleuchten.