Es gibt nur einen einzigen Gott und sein Name

lautet   J E S U S   J E H O V A   Z E B A O T H.

Dank neuer echter Propheten, die die Gnade hatten seine Stimme durch das innere Wort oder durch Schauungen zu vernehmen, erfahren wir vom Herrn selbst diese beglückende Wahrheit.

Einige Zitate durch Jakob Lorber lauten:

Ohne den wahren und lebendigen Glauben an einen einzigen und ewig wahr-haftigen Gott, kann kein Mensch zur Lebensmeisterschaft gelangen. Solange du nicht glaubst, dass es einen wahren Gott gibt, solange kannst du auch keine Liebe in deinem Herzen wachrufen. Ohne solche Liebe aber ist es un-möglich, sich Gott zu nähern und endlich völlig eins zu werden mit ihm.

Seht das alles ist nun da in Mir, die Liebe des Vaters, die Weisheit des Sohnes und alle Macht des Heiligen Geistes. Und somit gibt es nur einen Gott, und der bin Ich.  

Seid von Herzen fröhlich, da ihr erkannt habt, dass nur ein Gott, ein Herr, ein Eigentümer aller Dinge und ein heiliger Vater ist und dass ihr alle seine Kinder und untereinander lauter Brüder und Schwestern seid, denen ich alles zu gleichen Teilen gegeben habe.

 

Selbst die Jünger des Herrn hatten Probleme Jesus als einzigen Gott zu erkennen. Ja, es gibt einige verwirrende Stellen im Neuen Testament, wo Jesus immer wieder von seinem Vater spricht. Johannes, sein Lieblingsjünger hatte als erster den richtigen Durchblick. In Joh.14 7-11 steht folgendes:

Wenn ihr Mich erkannt habt, werdet ihr auch Meinen Vater erkennen, und von jetzt an erkennt ihr ihn und habt ihn gesehen. Philippus spricht zu ihm: Herr, zeige uns den Vater, und es genügt uns. Jesus spricht zu ihm: So lange Zeit bin Ich bei euch, und du hast Mich nicht erkannt, Philippus? Wer Mich gesehen hat, hat den Vater gesehen. Und wie sagst du: Zeige uns den Vater?

Glaubst du nicht, dass Ich in dem Vater bin und der Vater in Mir ist? Die Worte, die Ich zu euch rede, rede Ich nicht von Mir selbst; der Vater aber, der in Mir bleibt, tut Seine Werke. Glaubt Mir, dass Ich in dem Vater bin und der Vater in Mir ist, wenn aber nicht, so glaubt um der Werke selbst willen.

In Joh. 14, 18-21 verspricht uns Jesus seinen Geist wie folgt:

Ich werde euch nicht verwaist zurücklassen, Ich komme zu euch. Noch eine kleine (Weile), und die Welt sieht Mich nicht mehr; ihr aber seht Mich, weil Ich lebe, werdet auch ihr leben An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass Ich in Meinem Vater bin und ihr in Mir und Ich in euch. Wer Meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der Mich liebt; wer aber Mich liebt, wird von Meinem Vater geliebt werden; und Ich werde ihn lieben und Mich selbst ihm offenbaren.

In Joh. 14, 26 verspricht uns Jesus Seinen Geist wie folgt: Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater senden wird in Meinem Namen, der wird euch alles lehren, und euch an alles erinnern, was Ich euch gesagt habe.

Und dieser Heilige Geist ist keine dritte göttliche Person - sondern schlicht und einfach der Geist Jesus als göttlicher Funke in jedem menschlichen Herzen, der durch Glaube, Liebe und halten der göttlichen Gebote entfaltet werden soll.

Es wäre an der Zeit, dass endlich einmal ein Papst die Bibel richtig auslegt und der Menschheit die herrliche Wahrheit mitteilt, dass es wirklich nur einen Gott gibt und dieser aus Liebe zu seinen Kindern Mensch wurde, damit sich dieselben leichter tun um ihn zu lieben. Ein Urlicht oder drei Persönlichkeiten zu lieben ist nicht so einfach. Schließlich lautet das wichtigste Gebot im Alten wie im Neuen Testament "Du sollst Gott mit aller Kraft lieben". So versteht es sich von selbst, dass die ganze Heiligenverehrung nicht im Sinne des einzigen Gottes ist. Auch ist es sehr bedauerlich, dass gerade in südlichen Ländern der Mutter Jesu, der wir gewiß alle dankbar sind, viel mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird als Jesus, dem einzigen Gott.

Religion sollte der Wahrheit dienen und den Gläubigen mehr bieten als Folklore, beeindruckende Zeremonien und kirchliche Prachtbauten. Sicherlich würde es in der Kurie einen Aufstand geben, wenn sie erklären das und das stimmt nicht und es ist meine Aufgabe dies zu berichtigen und öffentlich zu machen. Doch auch für sie kommt einmal die letzte Stunde und sie werden Rechenschaft abgeben müssen. 

Mit großer Freude habe ich folgendes Video in YouTube entdeckt: https://youtu.be/Tvm6BDiugJQ


 

,

 

 

;wird fortgesetzt